Adhoc Meldung

25.02.2008

mwb Wertpapierhandelsbank AG: Vorläufiges Jahresergebnis 2007 nach IFRS – Konzernergebnis der normalen Geschäftstätigkeit um 51% gesteigert

mwb Wertpapierhandelsbank AG / Vorläufiges Ergebnis

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Gräfelfing/München, 25. Februar 2008. Die mwb Wertpapierhandelsbank AG hat
den positiven Trend der vergangenen Jahre fortgesetzt und im Geschäftsjahr
2007 ihr Konzernergebnis der normalen Geschäftstätigkeit gegenüber 2006 um
51% auf TEUR 3.221 (i.Vj. 2.138) gesteigert. Der Jahresüberschuss stieg von
TEUR 2.890 in 2006 auf TEUR 2.960 in 2007, ein Anstieg von 2%. Dabei ist zu
beachten, dass der Jahresüberschuss 2006 von einer notwendigen Aktivierung
eines Körperschaftssteuerguthabens in Höhe von TEUR 1.120 geprägt war.

Die mwb konnte die volatilen Börsen in Verbindung mit zum Teil hohen
Umsätzen für ihr Geschäft nutzen und verbesserte ihr Provisionsergebnis um
30% von TEUR 3.272 auf TEUR 4.256. Das Handelsergebnis stieg von TEUR 6.914
in 2006 auf TEUR 7.503 in 2007 (+ 9%). Hinzu kommen Erträge aus
Finanzanlagen in Höhe von TEUR 479 (i.Vj. 0).

Unterproportional zum Handels- und Provisionsergebnis entwickelten sich im
abgelaufenen Geschäftsjahr die Allgemeinen Verwaltungsaufwendungen, die um
14% von TEUR 8.579 auf TEUR 9.768 stiegen. Im Einzelnen erhöhten sich die
Personalaufwendungen gegenüber 2006 um 7%, von TEUR 2.890 auf TEUR 3.095.
Die  Mitarbeiterzahl erhöhte sich dabei von 32 zum Jahresende 2006 auf 37
im Jahr 2007. Die Anderen Verwaltungsaufwendungen nahmen um 17%, von TEUR
5.689 auf TEUR 6.673, zu. Einen wesentlichen Faktor stellen hier die
umsatzabhängigen Kosten aus der Abwicklung der Wertpapiergeschäfte dar.

Eigenkapital und Liquidität der Gesellschaft wurden im Jahresverlauf 2007
maßgeblich vom positiven Jahresüberschuss auf der einen sowie von der
Dividendenausschüttung für 2006 und dem Rückerwerb eigener Aktien in
Zusammenhang mit der FAIRTRADE FINANCE AG Transaktion auf der anderen Seite
beeinflusst. Demzufolge ging das Eigenkapital gegenüber dem 31. Dezember
2006 von TEUR 18.753 auf TEUR 17.542 zurück. Die Liquidität der mwb als
Saldo aus Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten
reduzierte sich aus den genannten Gründen und einer Umschichtung in
Rentenpapiere um TEUR 4.709 von TEUR 11.806 auf TEUR 7.097.


Kontakt:
mwb Wertpapierhandelsbank AG
Thomas Posovatz 
Rottenbucher Straße 28
82166 Gräfelfing
Tel.: 089/85 85 2-500
Fax: 089/85 85 2-505 
E-Mail: investor-relations@mwb.de


25.02.2008  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     mwb Wertpapierhandelsbank AG
              Rottenbucher Straße 28
              82166 Gräfelfing
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)89 858 52-305
Fax:          +49 (0)89 858 52-5 05
E-Mail:       investor-relations@mwb.de
Internet:     www.mwb.de
ISIN:         DE0006656101
WKN:          665610
Indizes:      CDAX, PRIMEALL, CLASSICALLSHARE
Börsen:       Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard),
              München; Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------