Adhoc Meldung

22.07.2009

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG - Vorläufiges Konzernergebnis nach IFRS für das 1. Halbjahr 2009 - Negatives Ergebnis bei verbessertem 2. Quartal

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG / Halbjahresergebnis

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Gräfelfing, 22. Juli 2009. Die anhaltende Verunsicherung der Anleger an
den Finanzmärkten vor dem Hintergrund der schwersten Finanzkrise seit
Jahrzehnten hat bei der mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG zu einem
negativen Konzernergebnis der normalen Geschäftstätigkeit in Höhe von
TEUR -1.261 (i.Vj. TEUR 779) geführt. Der Halbjahresfehlbetrag lag bei
TEUR -1.089  (i.Vj. TEUR 384). Damit hat die Gesellschaft zwar einen
Verlust erzielt, sich aber im 2. Quartal 2009 operativ deutlich verbessert.

Die Börsenumsätze, der entscheidende Faktor für das Kerngeschäft der
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG, blieben auch im 2. Quartal und
damit im gesamten 1. Halbjahr 2009 deutlich hinter den Vorjahren zurück.
In der Folge sank der Provisionsüberschuss auf TEUR 2.048 (i.Vj. TEUR
3.190), das Handelsergebnis ging wegen der verschlechterten
Handelsmöglichkeiten auf TEUR 4.771 (i.Vj. TEUR 5.403) zurück.

Erfreulicherweise konnten die Allgemeinen Verwaltungsaufwendungen unter
Kontrolle gehalten werden. So reduzierte sich der Personalaufwand trotz im
1. Halbjahr 2009 gestiegener Mitarbeiterzahl auf TEUR 3.289 (i.Vj. TEUR
3.384), eine Folge des ergebnisorientierten Vergütungsmodells für die
Wertpapierhändler der Gesellschaft. Die Zahl der Mitarbeiter zum 30. Juni
2009 betrug 75 nach 65 zum Ende der Vorjahresperiode. Die Anderen
Verwaltungsaufwendungen, die geprägt waren von den Kosten für die
Weiterentwicklung und den Ausbau der Handelsinfrastruktur der Gesellschaft,
betrugen TEUR 5.601 (i.Vj. TEUR 5.371). In diesem Betrag sind
Abschreibungen in Höhe von TEUR 334 (i.Vj. TEUR 0) auf die nach IFRS 3 zu
aktivierenden immateriellen Vermögenswerte enthalten.

Die Eigenkapital- und Liquiditätsausstattung der mwb fairtrade
Wertpapierhandelsbank AG ist unverändert robust. So lag das Eigenkapital
der Gesellschaft zum 30. Juni 2009 bei TEUR 28.238 gegenüber TEUR 29.251
zum 31. Dezember 2008. Die Liquidität als der Saldo aus Forderungen und
Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten reduzierte sich gegenüber
dem Jahresultimo auf TEUR 13.187 (zum 31. Dezember 2008: TEUR 14.758).




Kontakt:
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
Thomas Posovatz 
Rottenbucher Straße 28
82166 Gräfelfing
Tel.: 089/85 85 2-500
Fax: 089/85 85 2-505 
E-Mail: investor-relations@mwb.de


22.07.2009  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
              Rottenbucher Straße 28
              82166 Gräfelfing
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)89 858 52-305
Fax:          +49 (0)89 858 52-5 05
E-Mail:       investor-relations@mwb.de
Internet:     www.mwb.de
ISIN:         DE0006656101
WKN:          665610
Indizes:      CDAX, PRIMEALL, CLASSICALLSHARE
Börsen:      Regulierter Markt in München; Freiverkehr in Berlin,
              Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart; Open Market in Frankfurt
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------