Pressemitteilung

20.07.2012

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG mit negativem Ergebnis zum 1. Halbjahr 2012


mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

20.07.2012 / 08:00


Gräfelfing, 20. Juli 2012. Die Marktbedingungen für Wertpapierhandelsbanken haben sich im 2. Quartal 2012 als Folge des Anhaltens der internationalen Staatsschuldenkrise noch einmal deutlich verschlechtert. Vor diesem Hintergrund hat die mwb fairtrade AG im 1. Halbjahr 2012 ein negatives Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR -2.032 (i. Vj. TEUR 221) erzielt. Die kalkulatorische Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken betrug dabei TEUR 309 (i.Vj. TEUR 686). Der Fehlbetrag beim Halbjahresergebnis lag bei TEUR -2.017 (i.Vj. TEUR 238).

Das Provisionsergebnis reduzierte sich dabei auf TEUR 1.813 (i. Vj. TEUR 2.055), das Handelsergebnis brach als Folge des katastrophalen Marktumfelds auf TEUR 3.090 (i.Vj. TEUR 6.857) ein. Im Bereich der Kosten konnte die Gesellschaft deutliche Erfolge erzielen. So sanken die Personalkosten im Vergleich der Vorjahresperiode auf TEUR 2.384 (i. VJ. TEUR 3.308), die anderen Verwaltungsaufwendungen konnten auf TEUR 4.392 (i.Vj. TEUR 5.146) gesenkt werden. Die Zahl der Mitarbeiter zum 30. Juni 2012 betrug 59 (i. Vj. 63).

Das Eigenkapital der mwb fairtrade AG betrug zum 30.06.2012 TEUR 12.895 im Vergleich zu TEUR 15.002 zum 31.12.2011. Der Rückgang entspricht im Wesentlichen dem Jahresfehlbetrag. Der Fonds für allgemeine Bankrisiken, der aufsichtsrechtlich als Eigenkapital betrachtet wird, ist mittlerweile auf TEUR 2.421 (i.Vj. TEUR 1.818) angewachsen. Die Liquidität der Gesellschaft betrug zum 30.06.2012 TEUR 5.000 gegenüber TEUR 11.604 zum 31.12.2011. Die Differenz ergibt sich im Wesentlichen aus dem Anstieg der Wertpapierbestände und dem Jahresfehlbetrag zum 30.06.2012.




Kontakt:
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
Thomas Posovatz
Rottenbucher Straße 28
82166 Gräfelfing
Tel.: 089/85 85 2-500
Fax: 089/85 85 2-505
E-Mail: investor-relations@mwbfairtrade.com



Ende der Corporate News


20.07.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


177781  20.07.2012